Tagesablauf

07.00 – 09.00 Uhr
können die Kinder gebracht werden
07.30 – 08.30 Uhr
Zmorge
08.30 Uhr
Freispiel
09.00 Uhr
Morgenkreis, morgendliches Begrüssungs Ritual mit themenbezogenen Spielen und Liedern
09.30 Uhr
Znüni, Früchte essen und trinken
09.45 Uhr
Freispiel
10.45 Uhr
Sequenzen, altersgerecht geführte Aktivitäten je nach Monatsthemen mit Erzieher und Fachlehrern
11.25 Uhr
Wir legen beim Mittagessen grossen Wert auf gesunde und ausgewogene Bio Kost. Das Essen wird von unserem Koch täglich frisch zubereitet.
12.45 Uhr
Zähne putzen und Mittagsruhe oder schlafen
13.30 Uhr
Freispiel
14.00 Uhr
Geführte Aktivität z.B. Ausflüge in den Wald, an den See oder den Spielplatz
16.00 Uhr
Zvieri
16.15 Uhr
Freispiel und abholen der Kinder
18.30 Uhr
wird die Krippe geschlossen

 

Geregelte Tagesabläufe und Rituale bieten den Kindern Sicherheit. Trotz Tagesplanung wird es den Kindern ermöglicht, die eigenen Ideen, Fantasien und Wünsche umzusetzen.

 

Beispiel Tagesablauf eines Säuglings

Essen

(die Essenszeiten werden dem Individuellen Schlafrhythmus des Kindes angepasst)

ca. 9.30 Uhr
Znüni, Hirsebrei, Michpulver und Brei
ca. 11.15 Uhr
Zmittag, Gemüsebrei (Fenchel, Broccoli, Kürbis, Zucchetti, Kartoffeln, Blumenkohl)
ca. 15.30 Uhr
Zvieri: Früchtebrei und Keks

Schlafen

Morgen: um ca. 09:45
Mittag: um ca. 12:00
Nachmittag: um ca. 14:30 (im Kinderwagen)
Schläft meistens nur kurz, für ca. 30-60 Minuten. Schläft mit Nuggi. Man muss bei ihr bleiben, bis sie eingeschlafen ist.

Wickeln

4er Windeln
Besonderes
2x täglich das Gesicht mit Bepanthensalbe einsalben

Aktivitäten

Nach dem das Kind den Morgenschlaf gemacht hat, werden wir gemeinsam mit den anderen Kindern den Musikgarten durchführen. Falls alle anderen Kinder schlafen, werden wir uns die Zeit nehmen, um dies alleine mit dem Kind durchzuführen.
Auch andere Aktivitäten wie z.B. das Basteln wird nach dem Morgenschlaf durchgeführt, dies wird ebenfalls Individuell mit allen Kindern gemeinsam oder mit einem Kind einzeln durchgeführt.
Bei der Wochenplanung wird auf den individuellen Tageablauf Rücksicht genommen und so geplant, dass jedes Kind die Möglichkeit hat jede Aktivität einmal mitzuerleben.